Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Audi hat höchstes Ansehen unter Führungskräften

© dapd

19.01.2012

Unternehmen Audi hat höchstes Ansehen unter Führungskräften

Autobranche dominiert Spitze bei Image-Umfrage.

Ingolstadt/Hamburg – Das Unternehmen mit dem höchsten Ansehen unter deutschen Führungskräften ist Audi. Der Ingolstädter Autohersteller belegte bei einer Umfrage unter 4.000 Vorständen, Geschäftsführern und leitenden Angestellten im Auftrag des “Manager Magazins” den ersten Platz. Auch die Plätze zwei und vier gingen mit BMW und Porsche an Autokonzerne. Nur Apple konnte auf Platz drei in die Spitzengruppe vorstoßen.

Bei der Umfrage im Jahr 2008 hatte Audi noch auf Platz drei gelegen. Porsche war Erster, BMW Zweiter und Apple lag auf Rang 16.

Auf den Plätzen fünf und sechs folgen dieses Mal Bosch und Miele. Rang sieben teilten sich Volkswagen und Adidas. Daimler wurde neunter und der Autozulieferer ZF Friedrichshafen zehnter.

Am schlechtesten schnitt bei der Umfrage die Drogeriekette Schlecker ab. Dort führte man dies auf den aktuellen tiefgreifenden Wandel zurück, den man durchlaufe. Dieser sei auch mit Unsicherheiten verbunden und präge damit das Bild bei den befragten Führungskräften, hieß es. Das Ergebnis sei nicht erfreulich, aber auch nicht unerklärbar.

Bei der Umfrage, die Joachim Schwalbach von der Humboldt-Universität Berlin für das Magazin durchgeführt hat, wurde unter anderem das Image von 170 großen, in Deutschland tätigen Unternehmen erhoben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/audi-hat-hochstes-ansehen-unter-fuhrungskraften-35070.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen