Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

16.12.2010

Atomkraftgegner stoppen Castor-Transport kurz vor Lubmin

Greifswald – In der Nähe von Greifswald haben Atomkraftgegner den Castor-Transport, der von Frankreich zum Zwischenlager Nord bei Lubmin unterwegs ist, gestoppt. Zwei Aktivisten der Organisation Robin Wood hatten sich bei Diedrichshagen an die Bahngleise gekettet. Außerdem hatten sie ihre Unterarme zum Teil einbetoniert, sodass sich die Trennung der Protestierenden von den Gleisen als äußerst schwierig gestaltete, teilte die Polizei mit. Der Transport musste gut zwei Stunden seine Fahrt unterbrechen. Der Zug sollte ursprünglich am Donnerstagvormittag in Lubmin eintreffen.

In den speziellen Behältern auf dem Zug befinden sich rund 2.500 Brennstäbe aus dem 1991 stillgelegten Kernforschungszentrum Karlsruhe und vom 1979 außer Betrieb gestellten deutschen Atomschiff „Otto Hahn“. Ein Großaufgebot von 3.000 Polizisten soll die Castoren sichern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/atomkraftgegner-stoppen-castor-transport-kurz-vor-lubmin-18041.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Gina-Lisa Lohfink 2016

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Vergewaltigungsvorwürfe Gina-Lisa Lohfink darf auf niedrigere Strafe hoffen

TV-Model und RTL-"Dschungelcamp"-Bewohnerin Gina-Lisa Lohfink muss für ihre mutmaßlich falschen Vergewaltigungsvorwürfe gegen zwei Männer möglicherweise ...

Weitere Schlagzeilen