Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

06.12.2010

Atom-Politik Röttgen lehnt Castor-Transport nach Russland ab

Bonn – Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) hat die Genehmigung für den umstrittenen Atomtransport aus dem westfälischen Zwischenlager Ahaus nach Russland vorerst verweigert. Noch fehle ihm die für eine Transportgenehmigung nötige „po­sitive Überzeugung“, dass die aus dem sächsischen Forschungsreaktor Rossendorf stammenden Brennelemente in der Wiederaufbereitungsanlage in Majak „sicher verwertet werden“, teilte Röttgen am Montag in Bonn mit. Solange er über diese Erkenntnis nicht verfüge, werde der Transport nicht genehmigt.

Der Minister will die Ergebnisse ei­ner Expertenkommission, die die Sicherheitsbedingungen der russischen Anlage derzeit prüft, abwarten. Ursprünglich sollten per Castor-Transport über 900 Brennelemente, die aus einem DDR-Forschungsreaktor stammen, in das russische Atomlager Majak gebracht werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/atom-politik-roettgen-lehnt-castor-transport-nach-russland-ab-17719.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen