Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.03.2010

Athen 15-Jähriger stirbt nach Bombenfund in Mülltonne

Athen – In der griechischen Hauptstadt Athen ist gestern Abend ein 15-Jähriger bei einem Bombenanschlag ums Leben gekommen. Der Junge hatte wohl mit seiner Mutter und seiner Schwester im Müll nach verwertbaren Dingen gesucht, als er in einem Eimer den Sprengsatz fand. Dabei detonierte die Bombe und tötete den Jugendlichen.

Die Bombe war vor einem Ausbildungsgebäude für Behörden platziert worden. Am Sonntagmorgen hatte die Polizei durch einen Warnanruf von einer anderen Detonation erfahren. Diese wurde jedoch nicht ernst genommen, da der angegebene Ort in Athen nicht existierte. Wer für die tödliche Explosion am Abend verantwortlich ist, konnte noch nicht ermittelt werden. Die Behörden vermuten jedoch, dass der Sprengsatz von einer linken Untergrundorganisation gelegt wurde. Diese hatte sich im Vorfeld schon zu drei weiteren Terroranschlägen in Athen bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/athen-15-jaehriger-stirbt-nach-bombenfund-in-muelltonne-8930.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

“Stern”-RTL-Wahltrend Schulz bringt frischen Wind

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann im Wahltrend von stern und RTL weiterhin seinen Höhenflug bestätigen. Nach der großen Aufholjagd der SPD, die ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen