Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Assad-Regime reagiert nicht auf Rücktrittsforderungen

© dts Nachrichtenagentur

19.08.2011

Syrien Assad-Regime reagiert nicht auf Rücktrittsforderungen

Damaskus – Die syrische Führung hat bisher keine Reaktion auf die Rücktrittsforderungen des Westens gezeigt. Nach Angaben des syrischen UN-Botschafters Baschar al-Dschafari, stünden Russland und China immer noch auf der Seite des Landes. Nachdem die USA und die Europäische Union am Donnerstag offiziell den Rücktritt des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad gefordert haben, äußerte UN-Vetomacht Russland Kritik an dem Vorgehen. Russland bezeichnete die Forderung als „verfrüht“. Man müsse der syrischen Führung mehr Zeit für Reformen einräumen, sagte ein Mitarbeiter des Außenministeriums in Moskau am Freitag.

Indessen wollen neben Deutschland und Frankreich auch Großbritannien und Portugal im UN-Sicherheitsrat Sanktionen gegen Syrien erreichen. „Wir werden umgehend mit der Arbeit an einer Resolution beginnen, und sie wird Sanktionen einschließen“, kündigte der stellvertretende deutsche UN-Botschafter Miguel Berger in New York an.

Am Wochenende will die UNO eine humanitäre Mission nach Syrien schicken, um mögliche Menschenrechtsverletzungen durch Assads Truppen untersuchen zu lassen. „Wir haben die Garantie, dass wir uns überall hinbegeben können, wo wir wollen“, sagte die Chefin der humanitären UN-Einsätze, Valerie Amos.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/assad-regime-reagiert-nicht-auf-ruecktrittsforderungen-26340.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen