Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

08.12.2010

Ashton Kutcher Ashton Kutcher mag öffentliche Liebesbekenntnisse

Los Angeles – Der US-Schauspieler Ashton Kutcher mag es, seiner Frau Demi Moore öffentlich seine Liebe zu gestehen. Dabei nutzt der 32-Jährige mit Vorliebe Kurznachrichten im Internet. „Auf eine Art ist es nichts anderes, als ob man Blumen ins Büro schickt. Man erklärt seine Liebe, so dass es alle sehen können“, sagte Kutcher in einem Interview mit dem US-Magazin „Harper`s Bazaar“.

Der Schauspieler warnte dennoch davor, alles im Internet zu veröffentlichen. „Erinnert euch daran, dass man manche Sachen im Internet nicht ungesehen machen kann“, so Kutcher.

Der Schauspieler ist seit 2005 mit der 16 Jahre älteren Demi Moore verheiratet. Beide leben mit Moores und Bruce Willis` gemeinsamen Töchtern Rumer, Scout LaRue und Tallulah Belle in Idaho. Kutcher wurde bekannt durch Rollen in Komödien wie „Ey Mann, wo is’ mein Auto?“ oder „Voll verheiratet“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ashton-kutcher-mag-oeffentliche-liebesbekenntnisse-17814.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen