Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Manuel Barroso und Tsakhiagiin Elbegdorj

© über dts Nachrichtenagentur

17.10.2014

ASEM-Gipfel Keine Lösung für Ukraine-Konflikt gefunden

Bundeskanzlerin Merkel „enttäuscht“ über den Verlauf der Beratungen.

Mailand – Die Staats- und Regierungschefs der ASEM-Staaten aus Europa und Asien haben auf ihrem Gipfel in Mailand keine gemeinsame Haltung zum Ukraine-Konflikt gefunden. Es habe eine „offene und konstruktive“ Diskussion gegeben, heißt es lediglich in der Abschlusserklärung.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte sich zuvor „enttäuscht“ über den Verlauf der Beratungen gezeigt. Sie war in Mailand am Rande des Gipfels auch mit Russlands Präsident Putin und dem ukrainischen Präsidenten Poroschenko zusammengetroffen. Offenbar beharrten alle Beteiligten auf ihren Positionen.

Das zweitägige Treffen behandelte eine ganze Reihe weiterer Themen. Im Gegensatz zu der Haltung zu regionalen Konflikten herrschte in der Frage künftiger wirtschaftlicher Kooperationen schon eher Einigkeit.

Das wirtschaftliche Wachstum solle gestärkt werden, der private Sektor spiele hier eine wichtige Rolle. So sollen beispielsweise die Internetverbindungen zwischen den beiden Kontinenten weiter ausgebaut werden, unter anderem im Rahmen des „Trans-Eurasia Information Network“ (TEIN).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/asem-gipfel-keine-loesung-fuer-ukraine-konflikt-gefunden-73762.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen