Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Ärztegewerkschaft kündigt Ausfall planbarer Operationen an

© dapd

16.01.2012

Tarife Ärztegewerkschaft kündigt Ausfall planbarer Operationen an

“Der Streik der Ärzte muss den Kliniken wirtschaftlich schon wehtun”.

Düsseldorf – Patienten müssen vom 26. Januar an mit großen Einschränkungen an kommunalen Krankenhäusern rechnen. “Planbare Operationen werden für die Dauer des Streiks nicht vorgenommen werden können. Das neue Kniegelenk muss warten”, sagte der Vorsitzende der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, Rudolf Henke, der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Montagausgabe) laut Vorabbericht. “Der Streik der Ärzte muss den Kliniken wirtschaftlich schon wehtun, damit sich die Arbeitgeber endlich bewegen.”

Henke sagte, der Marburger Bund habe den Kliniken aber Notfalldienstpläne angeboten, um die Notfallversorgung sicherzustellen. “Der akute Blinddarm wird selbstverständlich entfernt”, versicherte er.

Henke sagte, die Arbeitgeber könnten den Streik durch ein vernünftiges Angebot noch abwenden. “Viele Krankenhäuser haben 2011 ihre Erlöse deutlich erhöht. Da gibt es genügend Spielraum für einen ordentlichen Tarifabschluss”, sagte er.

Der Marburger Bund fordert sechs Prozent mehr Gehalt für die etwa 45.000 Ärzte an den zirka 600 kommunalen Krankenhäusern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arztegewerkschaft-kundigt-ausfall-planbarer-operationen-an-34293.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen