Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Arnold Schwarzenegger

© über dts Nachrichtenagentur

03.07.2015

Arnold Schwarzenegger Keine Vorbehalte gegen Schönheits-OPs

Seine grauen Haare färbt sich Schwarzenegger.

Los Angeles – Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger hat keine Vorbehalte gegen Schönheits-Operationen, hat aber an sich noch nichts machen lassen. „Bis heute hat keine Nadel mein Gesicht berührt, weder für Botox noch sonst was“, sagte der 67-Jährige im Interview mit dem Nachrichtenmagazin Focus.

„Was aber nicht heißt, dass ich es nie tun würde“, fügte der Schauspieler hinzu. „Ich hatte bisher nur nicht das Gefühl, dass alles bei mir zusammenfällt, obwohl mir manchmal die Augen tief durchhängen. Aber vielleicht sage ich in zehn Jahren: `Ich schau so scheiße aus, ich muss was an mir machen lassen`.“

Seine grauen Haare färbt sich Schwarzenegger allerdings: „Ich finde, sie sollten zu meinen Körper passen. Und der schaut aus wie der von einem 40-Jährigen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arnold-schwarzenegger-keine-vorbehalte-gegen-schoenheits-ops-85608.html

Weitere Nachrichten

Palma de Mallorca

© Thomas Wolf, foto-tw.de / CC BY-SA 3.0 DE

Palma de Mallorca Auto rast in Menschengruppe

Ein Autofahrer nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in der bereits belebten Innenstadt Palma de Mallorcas an einer ...

Tom Schilling Berlin Film Festival 2011

© Siebbi - ipernity.com / CC BY 3.0

Tom Schilling Schmerzhafte Erfahrung auf Rammstein-Konzert

Schauspieler Tom Schilling hat im Alter von 14 Jahren den Besuch eines Rammstein-Konzerts in Berlin als "sehr schmerzhaftes Erlebnis für den Brustkorb" ...

Südtribüne Borussia Dortmund

© Christopher Neundorf / gemeinfrei

"DeutschlandTrend" Deutsche bleiben nach Anschlag in Dortmund gelassen

Nach der Sprengstoffattacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bleiben die Deutschen mehrheitlich gelassen: 82 Prozent der Befragten fühlen sich ...

Weitere Schlagzeilen