Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.07.2010

Army klagt Soldaten wegen Verbreitung von Luftschlag-Video an

Washington – Das US-Militär will einen seiner Soldaten wegen der Veröffentlichung von Videoaufnahmen eines Luftschlages anklagen. Das teilte die US-Army heute mit. Bei dem Video handele es sich demnach um vertrauliches Datenmaterial, das unerlaubt veröffentlicht wurde. Das Video aus dem Jahr 2007 zeigt Aufnahmen eines Helikopters vom Typ Apache beim Angriff auf die irakische Hauptstadt Bagdad. Bei dem Vorfall waren zwölf Zivilisten, darunter zwei Journalisten, getötet worden. Der 22-jährige Soldat soll das Material der US-Army zufolge eigenmächtig ins Internet gestellt und sich damit strafbar gemacht haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/army-klagt-soldaten-wegen-verbreitung-von-luftschlag-video-an-11608.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen