Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

ARD und ZDF erwerben Rechte für alle Spiele

© dapd

22.02.2012

EM 2016 ARD und ZDF erwerben Rechte für alle Spiele

Alle wichtigen Spiele sollen live aus Frankreich übertragen werden.

Köln – ARD und ZDF haben die TV-Rechte für die Fußball-Europameisterschaft 2016 erworben. Alle wichtigen Spiele des Turniers würden live übertragen, teilten die beiden Sender am Mittwoch mit. Darauf hätten sich der europäische Fußballverband UEFA und die Sportrechteagentur von ARD und ZDF verständigt.

Neben den Live-Übertragungen können die öffentlich-rechtlichen Sender den Angaben zufolge umfassend zeitversetzt über alle 51 Spiele berichten. Die Hörfunkprogramme der ARD können ebenfalls alle Begegnungen übertragen. Über den Lizenzpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es. Nach Medienberichten soll die Summe rund 160 Millionen Euro betragen.

„Der Zuschlag ist eine Bestätigung unserer Sportkompetenz“, sagte der ARD-Sportrechteintendant Ulrich Wilhelm. Auch die ARD-Vorsitzende Monika Piel und ZDF-Intendant Markus Schächter begrüßten das Verhandlungsergebnis. Die Einigung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Gremien in den Landesrundfunkanstalten.

Bei der EM in vier Jahren in Frankreich werden erstmals nicht mehr 16, sondern 24 Mannschaften gegeneinander antreten. Die Zahl der Spiele erhöht sich dadurch auf 51.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ard-und-zdf-erwerben-rechte-fuer-alle-spiele-41666.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen