Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Quizduell

© Screenshot ARD, über dts Nachrichtenagentur

13.05.2014

ARD „Quizduell“ geht weiter

„Das Risiko war hoch, das war allen Beteiligten klar.“

München – Die ARD hält nach der pannenreichen ersten Ausgabe des „Quizduells“ an dem Format fest und sendet am Dienstagabend die zweite Folge. Nach den Ursachen für die technischen Probleme werde derzeit „intensiv gesucht, während gleichzeitig die aktuelle Ausgabe vorbereitet wird“, teilte der Fernsehsender am Dienstag mit.

„Zur Premiere hatten wir einige Pannen, vor allem aber haben wir eine unterhaltsame Quiz-Show mit einem hervorragenden Moderator gesehen. Das Risiko war hoch, das war allen Beteiligten klar“, sagte der Koordinator des ARD-Vorabendprogramms, Frank Beckmann. „Die Idee des `Quizduells` bleibt aber gut – wir bleiben dran.“

Die erste Ausgabe der Sendung, die durchschnittlich 1,61 Millionen Zuschauer verfolgten, war teilweise chaotisch verlaufen, weil die Server des Quizduell-Anbieters angeblich von einem Hacker lahmgelegt worden sein sollen. So konnten über 180.000 online registrierte Nutzer – anders als geplant – nicht mit ihren Smartphones mitspielen.

Moderator Jörg Pilawa erntete dennoch viel Lob von den Kritikern, weil er durch entspannte Plaudereien die Situation halbwegs rettete und das Studiopublikum als Ersatz einspannte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ard-quizduell-geht-weiter-70969.html

Weitere Nachrichten

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

Das öffentlich-rechtliche ZDF will künftig beim Erwerb von wichtigen Sportrechten mit anderen Interessenten wie der Deutschen Telekom oder Amazon ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Frank Elstner 2005

© THOMAS~commonswiki / CC BY-SA 3.0

Frank Elstner Zu viele Nachahmer am Werk

Der TV-Produzent Frank Elstner (74) sieht ein Grundproblem des Fernsehens darin begründet, dass die Mehrheit derjenigen, die Fernseherfolg zu verantworten ...

Weitere Schlagzeilen