Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kreuz auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

15.02.2015

ARD-Prognose FDP und AfD schaffen Einzug in Hamburger-Bürgerschaft

Die SPD wurde wie erwartet stärkste Kraft.

Hamburg – Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg schafft die FDP laut Prognose der ARD von 18:00 Uhr mit 7,0 Prozent den Einzug ins Parlament, auch die AfD ist demnach mit 5,2 Prozent knapp drin. Die SPD wurde mit 47 Prozent wie erwartet stärkste Kraft.

Die CDU holt der Prognose zufolge 16 Prozent, die Linkspartei kommt auf 8,5 Prozent. Die Grünen erreichen 12,0 Prozent. Die sonstigen Parteien kommen laut Prognose auf 4,3 Prozent.

SPD-Spitzenkandidat Olaf Scholz hatte bereits im Vorfeld der Wahl erklärt, sollte es nicht zur eigenen Mehrheit reichen, seien die Grünen erster Gesprächspartner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ard-prognose-zur-wahl-in-hamburg-fdp-und-afd-drin-78552.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen