Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

ARD-Deutschlandtrend: Piraten in Sonntagsfrage bei acht Prozent

© Piratenpartei Deutschland, Lizenz: dts-news.de/cc-by

06.10.2011

Piraten ARD-Deutschlandtrend: Piraten in Sonntagsfrage bei acht Prozent

Berlin – In der Sonntagsfrage haben die Piraten im Vergleich zum Vormonat um sechs Punkte zugelegt und erreichen acht Prozent. Das ist das Ergebnis des aktuellen ARD-Deutschlandtrends. Die Union verliert drei Punkte und kommt auf 32 Prozent. Die SPD kann um zwei Punkte zulegen auf 30 Prozent. Die FDP verliert einen Punkt und kommt auf drei Prozent – dies ist der schlechteste Wert, der je für die FDP im ARD-Deutschlandtrend gemessen wurde. Die Grünen verlieren drei Punkte auf 17 Prozent. Die Linke verliert einen Punkt und erreicht sechs Prozent.

Mehr als zwei Drittel der Deutschen sind der Ansicht, „die Piratenpartei wird nur gewählt, um den anderen Parteien einen Denkzettel zu verpassen“. 63 Prozent finden, „die Piraten sind eine Alternative für die, die sonst gar nicht wählen würden.“ 50 Prozent sind der Meinung, „die Piraten sorgen dafür, dass endlich auch mal die Jüngeren was zu sagen haben“. 47 Prozent denken, dass „die Piraten keine ernstzunehmende Partei sind“. Dass „die Piraten eine echte Alternative zu SPD, Grünen und Linkspartei sind“, finden 17 Prozent der Deutschen. 15 Prozent sind der Meinung, „die Piraten sind die einzige Partei, die sich wirklich für die Freiheit des Einzelnen“ einsetzt.

In der Gunst der Wähler liegt derzeit eine große Koalition vorn. 51 Prozent der Deutschen finden, dass eine große Koalition aus Union und SPD „gut für Deutschland“ wäre. Über eine rot-grüne Koalition aus SPD und Grünen denken dies 47 Prozent. Eine schwarz-grüne Koalition aus Union und Grünen halten 26 Prozent derzeit für „gut für Deutschland“. Über eine rot-rot-grüne Koalition aus SPD, Grünen und Linkspartei denken dies 21 Prozent. Dass die schwarz-gelbe Bundesregierung aus Union und FDP „gut für Deutschland ist“, denken nur 20 Prozent. Ebenfalls 20 Prozent finden, eine Koalition aus SPD, Grünen und Piratenpartei wäre gut für das Land.

Überzeugendster Politiker in diesem Monat ist aus Sicht der Bürger Finanzminister Wolfgang Schäuble. Mit seiner Arbeit sind 57 Prozent der Deutschen zufrieden. Den zweiten Platz der abgefragten Spitzenpolitiker teilen sich der SPD-Politiker Peer Steinbrück mit einer Zustimmung von 55 Prozent und SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier ebenfalls mit einer Zustimmung von 55 Prozent. Auf Platz vier folgt Verteidigungsminister Thomas de Maizière, mit dessen Arbeit 53 Prozent zufrieden sind (-4).

Bundeskanzlerin Angela Merkel belegt mit einer Zustimmung von 48 Prozent (+1) den fünften Platz. Schlusslichter der abgefragten Spitzenpolitiker sind FDP-Chef Philipp Rösler mit einer Zustimmung von 21 Prozent (-6) und Außenminister Guido Westerwelle, mit dessen Arbeit 18 Prozent der Deutschen zufrieden sind (-2).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ard-deutschlandtrend-piraten-in-sonntagsfrage-bei-acht-prozent-29200.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen