Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.11.2009

Archäologen entdecken 600 Jahre altes Schiffswrack im Bodensee

Stuttgart – Ein beachtlicher Fund ist Archäologen im Bodensee gelungen. Wie das Regierungspräsidium in Stuttgart heute mitteilte, haben die Forscher ein mehr als 600 Jahre altes Schiff unter der Wasseroberfläche entdeckt. Bei dem Fund handele es sich offenbar um ein Fischerboot aus dem 14. Jahrhundert, auffällig sei der mittelalterlicher Schiffstyp. Derartige aus Holz gebaute Lastschiffe hatten die Jahrhunderte an Land nicht überstanden, das Regierungspräsidium spricht daher von „archäologischen Unterwasserdenkmälern von besonderer technik- und landesgeschichtlicher Bedeutung“. Bereits im Winter 2006 hatte ein Anwohner das Wrack durch das Eis hindurch gesehen und die Behörden informiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/archaeologen-entdecken-600-jahre-altes-schiffswrack-im-bodensee-3313.html

Weitere Nachrichten

Agentur Arbeit ARGE

© Mathias Bigge / CC BY-SA 3.0

Ausbau der Bundesagentur für Arbeit Arbeitgeber lehnen SPD-Plan ab

Die deutschen Arbeitgeber haben Pläne der SPD zum Ausbau der Bundesagentur für Arbeit (BA) in eine Weiterbildungsagentur für alle strikt abgelehnt. "Die ...

Sylvia Löhrmann Grüne 2012

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Streit um Maut NRW-Grüne gehen auf Distanz zur SPD

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Sylvia Löhrmann (Grüne), hat sich wegen der von der Bundesregierung angestrebten Pkw-Maut ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Gesetzentwurf W-Lan-Betreiber werden von allen Haftungsrisiken befreit

Die Bundesregierung will mit einem neuen W-Lan-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter senken. Besitzer von Cafés oder Hotels ...

Weitere Schlagzeilen