Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.07.2010

Arbeitsunfall in NRW Zwei Arbeiter erfrieren in Stickstofftank

Solingen – Im nordrheinwestfälischen Solingen sind am Mittwoch zwei Männer im Alter von 24 und 27 Jahren bei einem Arbeitsunfall in einer metallbearbeitenden Firma in einen Stickstofftank gefallen und erfroren. Ein weiterer 37-jähriger Arbeiter und ein Feuerwehrmann wurden verletzt.

Wie die örtliche Polizei mitteilte, geriet zuerst der 24-Jährige aus bisher ungeklärten Ursachen in den circa -150 Grad kalten Stickstofftank. Sein 27-jähriger Kollege versuchte ihn zu retten, stürzte jedoch ebenfalls in den Tank. Die Getöteten wurden inzwischen zur Rechtsmedizin gebracht, wo in den nächsten Tagen eine Obduktion erfolgen soll. Der Unfallort wurde versiegelt und für weitere Untersuchungen beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, Kriminalpolizei und der Bezirksregierung dauern an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arbeitsunfall-in-nrw-zwei-arbeiter-erfrieren-in-stickstofftank-12386.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen