Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

11.08.2011

Arbeitsministerium: Verbesserte Jobchancen für Ältere sind nachweisbar

Berlin – Die Chancen älterer Arbeitsloser auf einen neuen Job sind im vergangenen Jahr nach Auffassung des Bundesarbeitsministeriums nachweislich gestiegen. Die Arbeitslosenquote der 55- bis unter 65-Jährigen sei von 8,6 Prozent im Juli 2010 auf 8,3 Prozent im Juli 2011 zurückgegangen, heißt es in einer Antwort des Ministeriums auf eine schriftliche Frage der Linken-Fraktion, die der „Rheinischen Post“ vorliegt.

In absoluten Zahlen sei die Zahl älterer Erwerbsloser um gut 8.000 auf etwa 531.000 im Juli 2011 gestiegen. „Trotz des Anstiegs der absoluten Zahl der Arbeitslosen ist die Wahrscheinlichkeit für Ältere, arbeitslos zu sein, gesunken, da die Zahl der zivilen Erwerbspersonen in diesem Alter gestiegen ist“, heißt es in der Antwort von Arbeits-Staatssekretär Andreas Storm.

Noch deutlicher werde die Verbesserung der Jobchancen für Ältere im Zehn-Jahres-Vergleich. Der Anteil der Erwerbstätigen an der Bevölkerung bei den 55- bis 64-Jährigen stieg den Angaben des Ministeriums zufolge von 37,4 Prozent im Jahr 2000 auf 57,7 Prozent im Jahr 2010.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arbeitsministerium-verbesserte-jobchancen-fuer-aeltere-sind-nachweisbar-25748.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen