Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Arbeitsmarkt: DIHK rechnet 2012 mit rund 250.000 neuen Jobs

© Erich Malter / Erlangen

24.10.2011

Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt: DIHK rechnet 2012 mit rund 250.000 neuen Jobs

Berlin – Trotz Euro-Krise und gedämpfter Konjunkturerwartungen wollen Deutschlands Unternehmen nach einer Prognose des Deutschen- Industrie- und Handelskammertages im nächsten Jahr rund 250.000 neue Stellen schaffen. Den größten Beschäftigungsboom wird es nach Informationen von bild.de in diesen sieben Branchen geben: 80.000 Stellen bei Persönlichen Dienstleistern in den Bereichen der Gesundheits- und Sozialdienste, Gastgewerbe, Tourismus, Freizeitwirtschaft.

Weitere 50.000 Stellen im Bereich Metall&Elektro wie Maschinenbau, Elektro, Fahrzeugbau, Metall. Zudem 40.000 Stellen im Bereich Wissensintensive Dienstleister wie der IT-Branche, Forschung und Entwicklung, Versicherung, Werbung/Marktforschung, Unternehmensberatungen/Wirtschaftsprüfer. Rund 20.000 Stellen in der Zeitarbeit, 20.000 im Handel, 10.000 Grundstoffhersteller. Hier insbesondere in der Chemie-, Gummi- und Kunststoffherstellung. Und etwa 10.000 Stellen auf dem Bau.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arbeitsmarkt-dihk-rechnet-2012-mit-rund-250-000-neuen-jobs-30012.html

Weitere Nachrichten

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Bezieher von Elterngeld 2016 gestiegen

Im Jahr 2016 haben 1,64 Millionen Mütter und Väter Elterngeld bezogen: Das waren fünf Prozent mehr als im Jahr 2015, teilte das Statistische Bundesamt am ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Weitere Schlagzeilen