Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

09.12.2010

Arbeitskosten gegenüber Vorquartal um 0,5% zurückgegangen

Wiesbaden – Die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde in Deutschland sind im dritten Quartal 2010 um 0,5 Prozent gegenüber dem Vorquartal zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte, sanken dabei die Kosten für Bruttolöhne und -gehälter um 0,5 Prozent, die Lohnnebenkosten um 0,3 Prozent.

Im Vergleich zum dritten Quartal 2009 stiegen die Arbeitskosten im dritten Quartal 2010 um 0,4 Prozent. Das Wachstum der Arbeitskosten war im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal in den Branchen Bergbau (+ 3,2 Prozent), Finanz- und Versicherungsdienstleistungen (+ 3,1 Prozent) und Energieversorgung (+ 1,6 Prozent) am größten. Dagegen sanken die Arbeitskosten im Wirtschaftsbereich Öffentliche Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung um 0,6 Prozent. Im Verarbeitenden Gewerbe gingen sie um 0,5 Prozent und bei freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen um 0,2 Prozent zurück.

EU-weit liegen die Veränderungsraten der Arbeitskosten in der Privatwirtschaft für das zweite Quartal 2010 vor. Der durchschnittliche Anstieg der Arbeitskosten in der Europäischen Union war im zweiten Quartal 2010 mit 1,6 Prozent höher als in Deutschland.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arbeitskosten-gegenueber-vorquartal-um-05-zurueckgegangen-17836.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Erbschafts- und Schenkungssteuer Fischer-Chef warnt vor Ausverkauf von Familienunternehmen

Der Mehrheitseigentümer der Unternehmensgruppe Fischer, Klaus Fischer, warnt vor einem drohenden Ausverkauf deutscher Familienunternehmen. Schuld seien vor ...

Wohnungen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Immobilienpreise entkoppeln sich weiter von Einkommen

Die Immobilienpreise in den deutschen Metropolen sind in den vergangenen Jahren so rasant gestiegen, dass sie sich von den verfügbaren Einkommen der ...

DriveNow und Car2Go

© über dts Nachrichtenagentur

Studie München ist die deutsche Carsharing-Hauptstadt

München ist einer Studie zufolge die deutsche Carsharing-Hauptstadt. In der Untersuchung der Unternehmensberatung PwC, die der "Welt am Sonntag" vorliegt, ...

Weitere Schlagzeilen