Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

07.02.2013

Augsburg Arbeitsagentur schickt 19-Jährige ins Bordell

„Hier ist uns ein Fehler unterlaufen.“

Augsburg – Die Arbeitsagentur Augsburg hat einer 19-jährigen Arbeitslosen per Post eine Stelle als Servicekraft in einem Bordell angeboten.

„Hier ist uns ein Fehler unterlaufen. Die zuständige Vermittlerin hat das Gespräch nicht geführt und den Brief am Freitag verschickt“, entschuldigte Geschäftsführer Roland Fürst das Versehen in der „Augsburger Allgemeinen“.

Die gelernte Hauswirtschafterin reagierte schockiert auf das Jobangebot. Sie sei total entsetzt gewesen, als sie den Brief der Arbeitsagentur gelesen habe, erzählt die arbeitslose Augsburgerin, ihre Mutter habe sogar geschrien.

Die zuständige Sachbearbeiterin hat sich mittlerweile bei der Frau entschuldigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: https://newsburger.de/arbeitsagentur-schickt-19-jaehrige-ins-bordell-59746.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sozialverband Anpassung der Ostrenten „überfällig“

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) hat ein einheitliches Rentenrecht im Osten und Westen Deutschlands als "überfällig" bezeichnet. Dieses Versprechen ...

Security Sicherheitsdienst Mitarbeiter

© qay / pixelio.de

Personalschwäche IG BAU warnt vor Lücken bei Mindestlohnkontrolle

Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt vor Lücken bei der Mindestlohnkontrolle. Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft, Robert Feiger, sagte im Gespräch ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

"Rheinische Post" Arbeitgeberchef Kramer verteidigt hohen Teilzeit-Anteil von Frauen

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat den hohen Anteil von Frauen an Teilzeit-Jobs verteidigt. Teilzeitarbeit habe "wesentlich dazu beigetragen, dass heute ...

Weitere Artikel werden geladen