Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.10.2009

Arbeitsagentur fehlen seit Jahresbeginn mehr als 15 Milliarden Euro

Nürnberg – Die Bundesagentur für Arbeit beklagt ein Defizit von mehreren Milliarden Euro seit Beginn des laufenden Jahres. Wie die Behörde heute in Nürnberg mitteilte, habe sie in den ersten neun Monaten dieses Jahres etwa 19,6 Milliarden Euro eingenommen, ausgegeben habe sie jedoch etwa 35,5 Milliarden Euro. Demnach ergibt sich ein Haushaltsdefizit von rund 15,6 Milliarden Euro. Verantwortlich für diese Entwicklung werden offenbar der Konjunkturabschwung und in dessen Folge die steigenden Ausgaben für Arbeitslosengeld und Arbeitsförderung gemacht. Die Arbeitsagentur wolle nun die Suche nach einer nachhaltigen Finanzierung der deutschen Arbeitsförderung anregen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arbeitsagentur-fehlen-seit-jahresbeginn-mehr-als-15-milliarden-euro-2999.html

Weitere Nachrichten

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD-Verteidigungsexperte Rüstungsexport auch in unserem Interesse

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Rainer Arnold, verteidigt das deutlich gestiegene Volumen deutscher Rüstungsexporte. Im ...

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Weitere Schlagzeilen