Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

20.11.2015

Arbeitgeberpräsident Zuzug von Flüchtlingen wirksam begrenzen

„Wir werden mit der Situation zurechtkommen.“

Berlin – Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, fordert eine wirksame Begrenzung des Flüchtlingszustroms. „Wir werden mit der Situation zurechtkommen – wenn dieser Andrang irgendwann abbricht oder sich zumindest abschwächt“, sagte Kramer im Interview der „Welt“.

Eine Million Flüchtlinge – das sei „im Moment“ zu viel. „Ich bin aber überzeugt, am Ende schaffen wir das, wenn wir die notwendigen Maßnahmen umsetzen.“ In einem Jahr sehe die Situation schon ganz anders aus. „Im Organisieren sind wir Deutschen ja ganz gut.“

Kramer forderte: „Wir müssen uns jetzt auf die Menschen konzentrieren, die hierherkommen, weil sie um ihre Existenz und ihr Leben fürchten, und nicht um die, die ein besseres Leben wollen, und dafür das Asylrecht missbrauchen.“ Je besser es Deutschland gelinge, die Flüchtlinge in die Gesellschaft zu integrieren, „desto stärker ist unser Signal gegen den internationalen Terrorismus“.

Der Arbeitgeberpräsident kritisierte, bei der Beschäftigung von Flüchtlingen gebe es noch zahlreiche Hürden, wie etwa das Beschäftigungsverbot in der Leiharbeit oder die Vorrangprüfung. Er plädierte auch dafür, Flüchtlinge wie Langzeitarbeitslose zu behandeln und – wie von den Wirtschaftsweisen vorgeschlagen – für zwölf Monate vom Mindestlohn auszunehmen. Eine generelle Aussetzung des Mindestlohns nur für Flüchtlinge lehnte Kramer ab.

„Ich halte den gesetzlichen Mindestlohn für falsch, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass wir ihn für Flüchtlinge aussetzen und für Deutsche belassen“, sagte Kramer. „Dann bekommen wir das, was der eine oder andere befürchtet: einen Verdrängungswettbewerb am Arbeitsmarkt. Dann haben wir Pegida nicht nur mehr in Dresden auf der Straße.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arbeitgeberpraesident-zuzug-von-fluechtlingen-wirksam-begrenzen-91246.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen