Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

17.12.2009

Arbeitgeberpräsident ruft Gewerkschaften zur Bescheidenheit bei Tarifverhandlungen auf

Berlin – Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt hat die Gewerkschaften mit Blick auf die bevorstehenden Lohnrunden zur Bescheidenheit aufgerufen. „Ich bin überzeugt, dass überhöhte und undifferenzierte Abschlüsse 2010 vermieden werden können“, sagte Hundt der Tageszeitung „Die Welt“. Er appelliere „in dieser Richtung auch an das Verantwortungsbewusstsein der Sozialpartner“. Sein Eindruck sei, „dass die Gewerkschaften einsehen, dass es kaum etwas zu verteilen gibt und wir alle Bemühungen auf die Beschäftigungssicherung richten müssen.“ Die Krise sei bei weitem noch nicht überwunden, warnte der Arbeitgeberpräsident.

Ausdrücklich lobte der Arbeitgeberpräsident die Tarifpolitik der Gewerkschaften in den vergangenen Jahren. „Die angemessenen, moderaten Abschlüsse zwischen 2005 und 2008 haben entscheidend dazu beigetragen, dass wir in diesen Jahren einen beachtlichen Aufschwung hatten“, so Hundt weiter. „Ich stelle den Tarifpartnern für die letzten Jahre ein gutes Zeugnis aus.“ Hundt begrüßte auch das Wachstumsbeschleunigungspaket der Bundesregierung. Die darin enthaltenen Korrekturen der Unternehmens- und Erbschaftsteuerreform seien richtig. „Das Paket ist zumindest in den die Unternehmen betreffenden Punkten dringend erforderlich“, sagte Hundt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arbeitgeberpraesident-ruft-gewerkschaften-zur-bescheidenheit-bei-tarifverhandlungen-auf-4970.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen