Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Arbeitgeberpräsident Hundt attackiert von der Leyen wegen Frauenquote

© BDA

27.06.2011

Frauenquote Arbeitgeberpräsident Hundt attackiert von der Leyen wegen Frauenquote

Berlin – Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt hat Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) in der Diskussion um eine gesetzlich verordnete Frauenquote scharf kritisiert. „Ich akzeptiere nicht, dass die Bundesarbeitsministerin meint, uns in dieser Frage attackieren zu müssen, obwohl die Bundesregierung selbst in ihren Unternehmen die größten Versäumnisse aufweist“, sagte Hundt der Tageszeitung „Die Welt“.

In den Vorständen der drei börsennotierten Unternehmen mit Bundesbeteiligung, Bahn, Post und Telekom gebe es keine einzige Frau, der Frauenanteil der von der Bundesregierung entsandten Aufsichtsräte sei null, andere Dax-30-Unternehmen seien da erfreulicherweise weiter, meinte Hundt.

„Frau Bundesministerin von der Leyen sollte auch bedenken, dass von ihren vier Staatssekretären und ihren zwei Bundesbeauftragten der Frauenanteil ebenfalls null ist.“ Den Bund forderte Hundt auf, „selbst glaubwürdig voranzugehen“, wenn es um die Besetzung von Vorstands- und Aufsichtsratsposten gehe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arbeitgeberpraesident-hundt-attackiert-von-der-leyen-wegen-frauenquote-22812.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Familie Eltern Kinder

© Eric Ward / CC BY-SA 2.0

Skandal Kinderschutzbund kritisiert Steuerpläne der Bundesregierung

Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) befürchtet ein noch schnelleres Auseinanderdriften der Schere zwischen Arm und Reich, sollte die vom Bundeskabinett ...

Weitere Schlagzeilen