Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Google

© Robert Scoble / flickr.com, Lizenz: CC-BY

03.10.2014

Digitale Revolution Arbeitgeberpräsident fordert Lockerung des Wettbewerbsrechts

„Die digitale Revolution findet statt – mit uns oder ohne uns.“

Berlin – Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat eine Lockerung des Wettbewerbsrechts gefordert. „Wenn wir in Europa mit Google mithalten wollen, müssen wir uns auf den Weltmaßstab einstellen. Wir dürfen uns in Europa nicht selber beschränken und die Entwicklung von Unternehmen zu Global Playern verhindern“, sagte Kramer der „Welt“. „Beim Wettbewerbsrecht müssen wir uns etwas mehr auf die neue Zeit einstellen.“

Kramer mahnte: „Die digitale Revolution findet statt – mit uns oder ohne uns. Wir haben die Unternehmen und Forschungsinstitute, um die Entwicklung federführend zu gestalten. Deutschland steht am Scheideweg. Wenn wir uns auf eine Position des vorsichtigen Abwartens zurückziehen, verlieren wir den Anschluss.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arbeitgeberpraesident-fordert-lockerung-des-wettbewerbsrechts-73019.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen