Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

21.07.2016

"Rheinische Post" Arbeitgeberchef Kramer verteidigt hohen Teilzeit-Anteil von Frauen

Mehr hochwertige und bedarfsgerechte Ganztagskitas und Ganztagsschulen nötig.

Düsseldorf – Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat den hohen Anteil von Frauen an Teilzeit-Jobs verteidigt. Teilzeitarbeit habe „wesentlich dazu beigetragen, dass heute mehr Frauen in Beschäftigung sind als je zuvor“, sagte Kramer der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe).

Damit mehr Frauen künftig länger arbeiten könnten, „brauchen wir vor allem mehr hochwertige und bedarfsgerechte Ganztagskitas und Ganztagsschulen“, ergänzte Kramer. Etwa die Hälfte aller erwerbstätigen Frauen in Deutschland arbeiten nur Teilzeit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arbeitgeberchef-kramer-verteidigt-hohen-teilzeit-anteil-von-frauen-94544.html

Weitere Nachrichten

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Angestellte

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Personalanstieg im öffentlichen Dienst im Jahr 2016

Mehr Beschäftigte im sozialen Bereich, an Hochschulen sowie für die öffentliche Sicherheit und Ordnung haben bis Mitte 2016 insgesamt zu einem ...

Lufthansa-Maschine wird am Flughafen beladen

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Streit über Tarifkompromiss zwischen Lufthansa und Piloten

Der vor gut drei Monaten abgeschlossene, vorläufige Tarifkompromiss zwischen der Lufthansa-Führung und den gut 5.000 Stammhaus-Piloten sorgt offenbar ...

Weitere Schlagzeilen