Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.11.2009

Arbeitgeber Bachelor-Studenten sind “willkommen”

Berlin – Angesichts der deutschlandweiten Studentenproteste gegen Bachelor- und Master-Studiengänge haben die Arbeitgeber darauf hingewiesen, dass Bachelor-Studenten in Unternehmen „willkommen“ seien. „Unternehmen schätzen an Bachelor-Absolventen vor allem die Fähigkeit zur Anwendung ihres Wissens in der beruflichen Praxis“, sagte Thomas Sattelberger, Vorsitzender des Arbeitskreises Hochschule/Wirtschaft bei der BDA und Personal-Vorstand der Telekom, der „Rheinischen Post“. Die anfänglichen Berührungsängste gerade kleiner und mittelständischer Unternehmen würden zunehmend abgebaut. Sattelberger verwies auch auf Studien, wonach Bachelor-Absolventen später im Job „in gleichem Maße zufrieden“ seien wie Beschäftigte mit anderen Hochschulabschlüssen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arbeitgeber-bachelor-studenten-sind-willkommen-3736.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Tschetschenische Asylanträge Union verlangt beschleunigte Bearbeitung

Nach den jüngsten Razzien gegen Tschetschenen unter Terrorverdacht hat die Union eine beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen von Tschetschenen durch ...

Weitere Schlagzeilen