Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Union will Mindestlohn vor der Wahl durchsetzen

© dapd

17.02.2013

Bericht Union will Mindestlohn vor der Wahl durchsetzen

Unionsparteien waren bisher an der FDP gescheitert.

Berlin – Die Union will vor der Bundestagswahl erneut versuchen, einen Mindestlohn in Deutschland einzuführen. „Wir werden als Union noch einmal einen Versuch unternehmen, die FDP für einen tariflich vereinbarten Mindestlohn zu gewinnen“, sagt der parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, Michael Grosse-Brömer (CDU), dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

CDU und CSU wollten eine allgemeine verbindliche Lohnuntergrenze für die Berufe verpflichtend machen, wo es bislang keine Tarifverträge mit entsprechenden Regelungen gibt. Die Unionsparteien waren bisher an der FDP gescheitert, die einen Mindestlohn strikt ablehnt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/arbeit-union-will-mindestlohn-vor-der-wahl-durchsetzen-60473.html

Weitere Nachrichten

SPD-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lambsdorff lobt Konzept der SPD

Nach dem Parteitag der SPD hat der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff das Konzept der SPD gelobt: "Bei der SPD weiß man, woran man ist", sagte er in ...

Thorsten Schäfer-Gümbel

© über dts Nachrichtenagentur

Schäfer-Gümbel CDU geht politischer Auseinandersetzung aus dem Weg

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel, hat die Wortwahl des SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz, Merkel verübe einen "Anschlag ...

Grüne auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Schleswig-Holstein Grüne stimmen für „Jamaika-Koalition“

Die Grünen in Schleswig-Holstein haben sich in einer Mitgliederbefragung für eine "Jamaika-Koalition" ausgesprochen. 84,3 Prozent der Mitglieder des ...

Weitere Schlagzeilen