Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Google-Nutzer am Computer

© über dts Nachrichtenagentur

01.04.2013

Aprilscherz Google startet „Suchergebnisse mit Geruch“

„Die Google Duftdatenbank enthält über 15 Millionen Duft-Bytes.“

Berlin – Der Internetriese Google zeigt sich am 1. April einmal mehr kreativ und hat als Scherz einen „neuen“ Service vorgestellt, der den Nutzern nun auch Suchergebnisse mit Geruch bietet.

„Die Google Duftdatenbank enthält über 15 Millionen Duft-Bytes“, heißt demnach auch auf der Produktseite, die über die Google-Homepage erreicht werden kann. Für den Suchbegriff „beach“, also Strand, gibt die Suchmaschine dann beispielsweise die Duftbeschreibung „Salzwasser, Sonnencreme und Fernweh“ heraus.

Es blieb am Montag nicht bei dem Duft-Scherz. In den Kartendienst „Google Maps“ wurde zudem eine Schatzsuche integriert. Auch bei seinem Videoportal „Youtube“ erlaubte sich Google einen Aprilscherz. Der achtjährige Video-Wettbewerb sei beendet, schrieb das Unternehmen in seinem Youtube-Blog. Ab Dienstag könne kein neues Material mehr hochgeladen werden. Juroren kürten nun das beste Video.

Die Suchmaschine Google überrascht am 1. April immer wieder mit kuriosen Scherzen. So wurden in der Vergangenheit etwa ein doppelter Mauszeiger für Multitasker und ein Morse-Code für Gmail als „neue“ Dienste eingeführt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd, dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aprilscherz-google-startet-suchergebnisse-mit-geruch-62448.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen