Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.04.2010

April 2010 zu warm, zu trocken, zu sonnig

Offenbach – Der April war wärmer, trockener und sonniger als der langjährige Durchschnitt. Das teilte heute der Deutsche Wetterdienst mit. Die Durchschnittstemperatur lag demnach in diesem Monat bei 8,8 Grad und damit 1,4 Grad über dem langjährigen Mittel von 7,4 Grad. Die Temperaturen erreichten allerdings nicht den Spitzenwert aus dem letzten Jahr, als der Durchschnitt bei 11,8 Grad lag. Die Niederschlagsmenge lag mit 23 Litern pro Quadratmeter etwa 60 Prozent unter dem langjährigen Mittel von 58 Liter pro Quadratmeter. Damit war der April 2010 auch trockener als im Vorjahr. Mit knapp 217 Stunden Sonnenschein war der diesjährige April knapp 43 Prozent sonniger als das langjährige Mittel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/april-2010-zu-warm-zu-trocken-zu-sonnig-10155.html

Weitere Nachrichten

Finanzamt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundessteuerberaterkammer will Abschaffung der Abgeltungsteuer

Die Bundessteuerberaterkammer wird auf ihrer am Montag beginnenden Jahrestagung in München die Abschaffung der Abgeltungsteuer fordern. Das berichtet das ...

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Peer Steinbrück

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Seeheimer verurteilen Steinbrücks Schulz-Kritik

Auch der konservative Flügel innerhalb der SPD, der Seeheimer Kreis, zu dem sich auch Ex-Finanzminister Peer Steinbrück zählte, weist dessen Kritik am ...

Weitere Schlagzeilen