Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

02.07.2010

Apple will iPhone-Empfangsprobleme mit Update beheben

Cupertino – Der US-Computerriese Apple will die jüngst aufgetretenen Empfangsprobleme bei seinem iPhone-Handy mit einem Software-Update beheben. Wie der Konzern heute mitteilte, soll das Update in wenigen Wochen zur Verfügung stehen. Dabei soll die Software nicht nur für das neueste iPhone 4, bei dem die Probleme zuerst gemeldet wurden, sondern auch für die Vorgängermodelle 3G und 3GS angeboten werden.

Kunden hatten kürzlich berichtet, dass der Empfang des Smartphones schnell abnehme oder sogar ganz ausfalle, wenn sie es auf eine bestimmte Weise in der Hand hielten. Daraufhin war angenommen worden, dass durch einen Konstruktionsfehler eine Art Kurzschluss über die Hand der Nutzer ausgelöst würde und so den Empfang behindere. Dem widersprach Apple jetzt und erklärte, die betroffenen iPhones würden nicht an Empfang verlieren, sondern die Signalstärke durch ein Softwareproblem anfangs als zu hoch anzeigen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/apple-will-iphone-empfangsprobleme-mit-update-beheben-11480.html

Weitere Nachrichten

MSC 2014 Wolfgang Ischinger

© Mueller / MSC / CC BY 3.0 de

Ischinger Trump ist eine Chance für Europa

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, sieht im künftigen US-Präsidenden Donald Trump eine Chance für Europa. Im ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD Oppermann sieht Wahl Trumps als Weckruf

Der Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag, Thomas Oppermann (SPD), hat den Wahlsieg von Donald Trump bei den US-Präsidentschaftswahlen als einen ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Höchste Zahl an Abschiebungen seit 2003

Deutschland schiebt so viele Menschen ab, wie seit mehr als zehn Jahren nicht mehr. Das geht aus Unterlagen der Bundespolizei hervor, die der in Düsseldorf ...

Weitere Schlagzeilen