Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

iPads und iPhones von Apple

© Yutaka Tsutano, Lizenz: dts-news.de/cc-by

06.12.2012

Marktforschung Apple-Vorsprung im Tablet-Markt schmilzt

Apples Rivale Google kann hingegen Anteile hinzugewinnen.

Cupertino – Der Vorsprung von Apple im boomenden Markt für Tablet-Computer wird in diesem Jahr schmelzen. Zu diesem Ergebnis kommt das Marktforschungsinstitut IDC. Demnach werde der Marktanteil des iPad-Herstellers von 56,3 auf 53,8 Prozent sinken.

Apples Rivale Google kann mit seinem Betriebssystem Android hingegen Anteile hinzugewinnen: Von 39,8 Prozent im vergangenen Jahr werde der Marktanteil 2012 bei 42,7 Prozent liegen, so die Marktforscher.

Insgesamt werde die Nachfrage nach Tablet-PCs weiter steigen: Im laufenden Jahr würden rund 122,3 Millionen Geräte verkauft werden. Für 2013 rechnen die Marktforscher mit dem Verkauf von 172,4 Millionen Stück.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/apple-vorsprung-im-tablet-markt-schmilzt-57800.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Geoblocking Mehrheit will Musik und Videos europaweit abrufen

64 Prozent der Verbraucher wollen Musik und Videos über die Landesgrenze hinaus europaweit abrufen können: Doch bislang sind zwei Drittel der ...

Weitere Schlagzeilen