Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.04.2010

Apple-Laden in New York startet langersehnten iPad-Verkauf

New York – Unter Jubelrufen und Applaus hat eine New Yorker Apple-Filiale am Samstag ihre Pforten geöffnet und den Verkauf des sogenannten iPad gestartet. Rund 500 Kunden harrten teilweise einen ganzen Tag lang vor dem Laden an der Fifth Avenue aus, um das neue Gerät des US-Herstellers als erste in den Händen zu halten. Die Filiale öffnete um 09.00 Uhr (Ortszeit, 15.00 Uhr MESZ). Zunächst erhielten diejenigen den Tablet-Computer, die ihn im Internet vorbestellt hatten, erst am Nachmittag sollten alle anderen Kunden an die Reihe kommen.

Viele Kunden hatten sich bereits am Tag zuvor mit Klappstühlen, Proviant und Camping-Utensilien ausgerüstet vor der Filiale eingefunden. Die 38-jährige Adi Thomas kam eigens aus Australien nach New York, um sich den Verkaufsstart nicht entgehen zu lassen. „Es ist wunderschön“, sagte sie über das neue iPad. „Ich möchte einfach eins mit nach Hause nehmen und damit spielen.“

Das iPad soll nach Angaben des Unternehmens eine neue Klasse von Geräten zwischen Computer und Handy begründen. Apple hofft, mit seinem neuen Gerät an den Erfolg seiner Neuentwicklungen iPhone und iPod anknüpfen zu können. Gedacht ist das Gerät vor allem zur mobilen Unterhaltung: Die Besitzer können darauf Musik hören, Filme ansehen, spielen und Bücher, Zeitungen oder Zeitschriften lesen. In Deutschland soll das iPad ab Ende April zu kaufen sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© afp / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/apple-laden-in-new-york-startet-langersehnten-ipad-verkauf-9232.html

Weitere Nachrichten

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesamt für Verfassungsschutz Maaßen warnt weiter vor Gefahr islamistischer Terroranschläge

Nach dem Anschlag von Manchester ist das Risiko von Terroranschlägen auch in Deutschland nach Einschätzung des Verfassungsschutzes unverändert hoch. "Ich ...

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Weitere Schlagzeilen