Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

iPads und iPhones von Apple

© Yutaka Tsutano, Lizenz: dts-news.de/cc-by

05.11.2012

Apple Bereits drei Millionen mini iPads verkauft

Wartezeit von etwa zwei Wochen.

Cupertino – Der Start des kleineren iPad mini und der vierten Variante des iPad hat Apple einen Absatzschub bei den Tablet-Computern beschert. Am ersten Verkaufswochenende seien mehr als drei Millionen iPads veräußert worden, teilte Apple am Montag mit.

Der Elektronikkonzern machte allerdings keine Angaben darüber, wie sich die einzelnen Modelle verkauften. Apple-Chef Tim Cook sagte lediglich, dass das iPad mini „praktisch ausverkauft“ sei. Im hauseigenen Online-Shop gibt Apple momentan eine Wartezeit von etwa zwei Wochen für das kleinere iPad an.

Am vergangenen Freitag war die WLan-Version des iPad mini auf dem Markt gekommen, noch im November soll die Mobilfunk-Variante verfügbar sein. Das größere iPad hatte Apple unter anderem mit einem schnelleren Rechenchip versehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/apple-bereits-drei-millionen-mini-ipads-verkauft-57053.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen