Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.01.2010

Anwalt will Freispruch für frühere RAF-Terroristin

Berlin – Im bevorstehenden Prozess wegen des Attentats auf Generalbundesanwalt Siegfried Buback im April 1977 will Rechtsanwalt Walter Venedey Freispruch für seine Mandantin Verena Becker fordern. „Wir führen eine Freispruchsverteidigung“, kündigte der Jurist in einem Gespräch mit der Tageszeitung „Die Welt“ an. Die Karlsruher Bundesanwaltschaft hatte im Dezember mitgeteilt, sie wolle die frühere RAF-Terroristin bis Ende März wegen Mittäterschaft anklagen. Anschließend entschied der Bundesgerichtshof allerdings in einer Haftprüfungsbeschwerde, dass Becker nur wegen Beihilfe an dieser Tat dringend verdächtig ist. „Ich halte selbst den Vorwurf der Beihilfe zum Mord für ungerechtfertigt“, sagte Venedey der Zeitung. Die Inhaftierung seiner Mandantin im August 2009 bezeichnete der Anwalt, der in der gleichen Kanzlei wie Gregor Gysi tätig ist, als ungerechtfertigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/anwalt-will-freispruch-fuer-fruehere-raf-terroristin-6367.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bundestagswahlkampf CSU rechnet mit Auftritten Merkels in Bayern

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann rechnet damit, dass Kanzlerin Angela Merkel im Bundestagswahlkampf 2017 auch in Bayern auftritt. "Ich bin sicher, ...

Karl-Josef Laumann CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

CDU-Arbeitnehmer Höhere Erwerbsminderungsrente hat „absolute Priorität“

Der Arbeitnehmerflügel der Union hat die Koalitionsspitzen aufgefordert, einer raschen Anhebung der Erwerbsminderungsrenten "absolute Priorität" ...

Norbert Lammert

© Deutscher Bundestag / Melde / CC BY-SA 3.0 DE

Lammert Chancen für Wahlrechtsreform noch vor Bundestagswahl

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) sieht doch noch eine Chance, das Wahlrecht vor der nächsten Bundestagswahl zu reformieren. "Es gibt ermunternde ...

Weitere Schlagzeilen