Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Antoine Monot Jr

© Josef Fischnaller / CC BY-SA 3.0

17.10.2014

Antoine Monot „Ich bin ein absoluter Technik-Nerd“

„Mitte der 90er Jahr habe ich bereits Skriptsprachen schreiben und lesen gelernt.“

Berlin – Der deutsche Schauspieler und Filmproduzent Antoine Monot Jr., der unter anderem durch seine Auftritte in Werbespots für Saturn bekannt geworden ist, hat viel für moderne Technik übrig.

„Ich bin ein absoluter Technik-Nerd. Völlig unabhängig von Saturn und dieser Kampagne. Das war ich auch schon vorher“, sagte der 39-Jährige in einem Interview mit der Zeitschrift „Horizont“.

„Mitte der 90er Jahr habe ich bereits Skriptsprachen schreiben und lesen gelernt. Damals wusste noch niemand, was man mit `diesem Internet` alles machen kann.“

Er habe damals immer das neueste Handymodell gehabt: „Der absolute Renner damals war der Communicator von Nokia, der 9000er. Wahnsinn. Sozusagen das erste Smartphone.“

Auf die Frage, ob er noch weitere Werbejobs annehmen würde, sagte Monot: „Wenn es zu mir passt und sich mit Saturn verträgt, kann ich mir das gut vorstellen. Aber das muss natürlich immer von Fall zu Fall angeschaut werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/antoine-monot-ich-bin-ein-absoluter-technik-nerd-73753.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen