Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

24.01.2011

Anschlag Moskau: Keine Konsequenzen für deutsche Flugkontrollen

Berlin – Der jüngste Terroranschlag auf dem Moskauer Flughafen Domodedowo, wobei nach aktuellen Angaben mindestens 35 Menschen getötet und rund 130 Personen verletzt worden, hat vorerst keine Konsequenzen für die Kontrollen an Flughäfen in Deutschland. „Bis auf Weiteres bleiben die Maßnahmen so, wie sie sind, abgestimmt auf die Lagebeurteilung, die wir seit Dezember haben“, sagte ein Sprecher des Bundespolizeipräsidiums der „Mitteldeutschen Zeitung“. Im Herbst seien die Sicherheitskontrollen ohnehin schon verschärft worden. Die Bundespolizei ist für Kontrollen an den Außengrenzen sowie an Flughäfen und Bahnhöfen zuständig.

Unterdessen wurde an der Unglückstelle südlich von Moskau die Leiche des mutmaßlichen Attentäters gefunden. Es handele sich um einen Mann im Alter zwischen 30 und 35 Jahren mit „arabischem Aussehen“, berichtet die Nachrichtenagentur Interfax. Russlands Regierungschef Wladimir Putin hat nach dem Selbstmordanschlag schnelle Hilfe für die Angehörigen der Opfer versprochen. Er kündigte finanzielle Unterstützung an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/anschlag-moskau-keine-konsequenzen-fuer-deutsche-flugkontrollen-19174.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Weitere Schlagzeilen