Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Eiffelturm in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

08.01.2015

Anschlag in Paris Tausende Polizisten fahnden nach Tätern

Bisher seien neun Menschen festgenommen worden.

Paris – Nach dem Anschlag auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ in Paris mit zwölf Toten und mehreren Verletzten fahnden Tausende Polizisten nach den Tätern. Mehr als 88.000 Polizisten und Soldaten seien mobilisiert worden, so Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve.

Bisher seien neun Menschen aus dem Umfeld der beiden Hauptverdächtigen festgenommen worden. Die mutmaßlichen Attentäter sollen sich in der nordfranzösischen Region Picardie aufhalten, für das Gebiet und den Großraum Paris wurde die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen.

In Paris gingen unterdessen erneut Tausende Menschen gegen den Terror auf die Straße. Um 20:00 Uhr wurden zum Gedenken an die Opfer des Anschlags die Lichter des Eiffelturms ausgeschaltet. Auch in anderen europäischen Städten kam es zu Kundgebungen.

Am Sonntag soll in Paris ein internationales Treffen zum Kampf gegen den Terrorismus stattfinden. Neben Cazeneuve und Bundesinnenminister Thomas de Maizière soll unter anderem auch US-Justizminister Eric Holder teilnehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/anschlag-in-paris-tausende-polizisten-fahnden-nach-taetern-76439.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen