Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Jürgen Hardt CDU 2014

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

22.08.2016

Anschlag in der Türkei CDU-Außenpolitiker Hardt warnt vor voreiligen Schlüssen

„Die Türkei sollte damit sorgfältig umgehen.“

Berlin – Der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Jürgen Hardt (CDU), hat nach dem jüngsten Anschlag in der Türkei vor voreiligen Schuldzuweisungen gewarnt.

Präsident Recep Tayyip Erdogan mache es sich zu einfach, wenn er für alles die Gülen-Bewegung verantwortlich mache, sagte Hardt am Montag im Inforadio. Die Führung der Türkei sei schließlich Bedrohungen unterschiedlicher Art ausgesetzt: „Da ist zum einen der Terror des IS, zum anderen der Terror der PKK und es ist natürlich der innere, politische Widerstand gegen die Art und Weise, wie Erdogan das Land führt. Die Türkei sollte damit sorgfältig umgehen, damit nicht Äpfel mit Birnen verwechselt werden.“

Zugleich sicherte Hardt der Türkei die Unterstützung der Bundesregierung zu im Kampf gegen den Terrorismus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/anschlag-in-der-tuerkei-cdu-aussenpolitiker-hardt-warnt-vor-voreiligen-schluessen-94943.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen