Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ban Ki Moon

© über dts Nachrichtenagentur

15.02.2015

Anschläge in Kopenhagen UN-Generalsekretär ruft zu Einsatz für Meinungsfreiheit auf

Er verurteilte die Anschläge scharf.

New York – UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat nach den Anschlägen in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen zu Engagement für Meinungsfreiheit und Toleranz aufgerufen. Es gebe keinen Platz für Diskriminierung aufgrund der Herkunft oder der Religion in der heutigen Welt, erklärte Ban am Sonntag. Er verurteilte die Anschläge scharf und betonte, dass es keine Rechtfertigung für Angriffe auf Zivilisten gebe.

Bei den Anschlägen auf eine Veranstaltung zum Thema Meinungsfreiheit in einem Kulturcafé und auf eine Synagoge waren am Samstag fünf Menschen verletzt worden, zwei weitere starben.

Am Sonntagmorgen erschossen Polizisten den mutmaßlichen Attentäter, bei dem es sich den Ermittlern zufolge um einen 22-jährigen gebürtigen Dänen handelt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/anschlaege-kopenhagen-un-generalsekretaer-ruft-zu-einsatz-fuer-meinungsfreiheit-auf-78573.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen