Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.07.2010

Annette Schavan sieht Partei nach Rücktritten nicht geschwächt

Berlin – CDU-Vizechefin und Bildungsministerin Annette Schavan sieht ihre Partei nicht geschwächt, nachdem sich mit Ole von Beust eine weitere Führungsfigur aus der Politik zurückzieht. „Es sind starke Männer gegangen und starke Männer gekommen“, sagte sie den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe. Um Parteichefin Angela Merkel werde es nicht einsam.

Nachrücker wie David McAllister in Niedersachsen und Stefan Mappus in Baden-Württemberg seien jung, aber „keine unbeschriebenen Blätter“. Im Übrigen könne man nicht alle Rücktritte der letzten Monate über einen Kamm scheren. Günther Oettinger und Christian Wulff etwa seien nicht weg, sondern in anderen wichtigen Funktionen, erinnerte Schavan. Generationenwechsel habe es immer gegeben. Die CDU werde auf ihrem Parteitag im November für die neue Führung eine „gute Mischung“ finden und ein Gremium präsentieren, „das die ganze Bandbreite der Partei repräsentiert“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/annette-schavan-sieht-partei-nach-ruecktritten-nicht-geschwaecht-12102.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den ...

Weitere Schlagzeilen