Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kofi Annan

© UN Photo/Paulo Filgueiras

08.06.2012

Gewalt in Syrien Annan fordert UNO zum Handeln auf

„Syrien ist nicht Libyen.“

New York/Damaskus – Der UN-Sondergesandte Kofi Annan hat die Vereinten Nationen im syrischen Konflikt zum Handeln aufgefordert. „Syrien ist nicht Libyen. Es würde nicht implodieren, es würde explodieren und die ganze Region mitreißen“, erklärte Annan am Donnerstag in New York.

Schon jetzt sei das Land „in einer Art Bürgerkrieg“. Dennoch konnte sich der UN-Sicherheitsrat bislang nicht auf Maßnahmen gegen das Regime in Syrien einigen. Hinzu kommt, dass Russland und China mit ihrem Veto-Recht ein härteres Vorgehen gegen das Assad-Regime blockieren.

Dabei nimmt die Gewalt in dem vorderasiatischen Staat zu. Erst am Mittwoch waren in einem Massaker in zwei Dörfern zwischen 55 und 80 Menschen getötet worden. Der von Annan aufgestellte Friedensplan zeigt bisher kaum Wirkung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/annan-fordert-uno-zum-handeln-auf-54674.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Straßburg Medwedew redet bei Kohl-Trauerakt

Beim Trauerakt für Helmut Kohl am 1. Juli in Straßburg wird nun auch Russland prominent vertreten sein. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" ...

Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York

© über dts Nachrichtenagentur

USA Oberstes Gericht erlaubt Einreiseverbot teilweise

Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten hat eine begrenzte Variante des Einreiseverbots für Menschen aus bestimmten mehrheitlich islamischen ...

Houses of Parliament mit Big Ben

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien Minderheitsregierung steht

Die britischen Konservativen haben sich mit der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP) auf eine Minderheitsregierung geeinigt. Die Spitzen der beiden ...

Weitere Schlagzeilen