Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Anklage wegen Randale in Londoner Innenstadt

© AP, dapd

29.04.2012

Großbritannien Anklage wegen Randale in Londoner Innenstadt

Mann werden fünf Straftaten zur Last gelegt.

London – Gegen einen Briten, der am Freitag in einem Londoner Bürogebäude randalierte, ist Anklage erhoben worden. Die Polizei erklärte am Sonntag, der 48-Jährige werde am (morgigen) Montag einem Gericht vorgeführt. Ihm werden fünf Straftaten zur Last gelegt, darunter Waffenbesitz und Freiheitsberaubung.

Dutzende schwer bewaffnete Polizisten und Scharfschützen waren am Freitag ausgerückt, weil der Mann Möbel aus einem Bürohaus an der Tottenham Court Road warf und Angestellte bedrohte. Der Mann sei wütend auf die Firma gewesen, in deren Räumen er sich verschanzte, berichtete der britische Rundfunksender BBC unter Berufung auf die Polizei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/anklage-wegen-randale-in-londoner-innenstadt-53171.html

Weitere Nachrichten

Festnahme mit Handschellen

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Berlin geplant Polizei fasst Terrorverdächtigen in der Uckermark

Die brandenburgische Polizei hat in der Uckermark einen Terrorverdächtigen gefasst. Das teilte der brandenburgische Innenminister Karl-Heinz Schröter am ...

Bjarne Mädel

© über dts Nachrichtenagentur

"Arbeit. Liebe. Geld." Bjarne Mädel kann beim Tischfußball abschalten

Schauspieler Bjarne Mädel kann beim Tischfußball abschalten: "Beim Kickern bin ich richtig im Moment. Nichts ist so schnell wie Tischfußball, da bleibt ...

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Weitere Schlagzeilen