Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Anklage gegen Guerillaführer eingereicht

© AP, dapd

28.02.2012

Peru Anklage gegen Guerillaführer eingereicht

Im Fall einer Verurteilung droht ihm eine lebenslange Haft.

Lima – Peruanische Staatsanwälte haben Anklage gegen den kürzlich festgenommen Kommandeur der einst mächtigen Guerillaorganisation Leuchtender Pfad erhoben. Somit muss sich der als Kamerad Artemio bekannte Rebell wegen Terrorismus, Drogenhandel und anderen Vorwürfen verantworten. Im Fall einer Verurteilung droht ihm eine lebenslange Haft.

Artemio wurde am Montag in dasselbe Hochsicherheitsgefängnis gebracht, in dem auch der Gründer der Rebellengruppe, Abimael Guzman, seit seiner Festnahme 1992 einsitzt. Der 50 Jahre alte Artemio werde in rund drei Monaten vor Gericht gestellt, sagte Staatsanwalt Marco Guzman. Der Rebellenführer war erst vor gut zwei Wochen festgenommen worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/anklage-gegen-guerillafuehrer-eingereicht-42780.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen