Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Anja Mittag Deutsche Frauen-Fußballnationalmannschaft

© über dts Nachrichtenagentur

11.12.2014

Anja Mittag Wechsel nach Schweden war Rettung

„Ich habe nicht mehr richtig gekämpft.“

Stockholm – Für die deutsche Fußball-Nationalspielerin Anja Mittag war ihr Wechsel von der Bundesliga in die schwedische Liga eine „Rettung“. Die 29-Jährige, die im Finale zur Europameisterschaft für ihre Mannschaft 2013 das Siegtor schoss, war zwei Jahre zuvor aus dem Kader geflogen.

„Das Jahr lief nicht gut, ich hatte die Lust am Fußball verloren und war ausgebrannt. Ich habe nicht mehr richtig gekämpft, weil ich gemerkt habe, dass die Chancen eh gering sind“, sagte Mittag dem „Zeitmagazin“.

„Gerettet hat mich, aus dieser Tristheit in Deutschland zu entkommen: Ich hatte seit zehn Jahren denselben Trainer, der mich bis zu einem gewissen Grad weitergebracht hat, aber dann stagnierte es. In Schweden bin ich aus dieser Mühle rausgekommen. Ich bin sehr selbstbewusst geworden, reifer in gewisser Hinsicht.“

Mittag hatte zuvor jahrelang in Potsdam gespielt. Da habe der Trainer entschieden, was Sache ist. „In Schweden werde ich in der Halbzeitpause oft gefragt, was ich über das Spiel denke, und überlege selbst, was wir ändern müssen, um besser zu werden.“

Über ihr Leben als Fußballerin sagt sie, es sei für sie schwer, neue Menschen kennenzulernen, „weil ich in so einer Blase bin. Ich trainiere mit meinen Mitspielerinnen und sehe täglich fast nur sie.“ Männliche Fußballer stünden viel mehr in der Öffentlichkeit, deshalb sei es für sie einfacher, jemand kennen zu lernen, als für die Frauen im Fußball.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/anja-mittag-wechsel-nach-schweden-war-rettung-75945.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen