Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Angus T. Jones kritisiert eigene Serie

© Angela George

27.11.2012

"Two and a Half Men" Angus T. Jones kritisiert eigene Serie

„Bitte hört auf, euren Kopf mit Dreck zu füllen.“

Los Angeles – Der 19-jährige Fernsehstar Angus T. Jones, besser bekannt als Jake Harper aus der US-Serie „Two and a Half Men“, hat sich deutlich von der Serie distanziert. In einem Interview mit „Forerunner Chronicles“ sagte Jones: „Bitte hört auf, `Two and a Half Men` zu sehen. Bitte hört auf, euren Kopf mit Dreck zu füllen.“

Der Schauspieler fügte hinzu, die Show sei ein „Plan des Feindes“ und er könne die Sendung als gottesfürchtige Person und Christ nicht mit seinem Glauben vereinbaren.

Der Sender CBS gab zunächst keine Stellungnahme zu den Äußerungen von Jones ab. Dem 19-Jährigen, der seit 2003 die Rolle des Jake Harper spielt, könnten nun ähnlich wie dem früheren Hauptdarsteller Charlie Sheen Konsequenzen drohen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/angus-t-jones-kritisiert-eigene-serie-57403.html

Weitere Nachrichten

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

Das öffentlich-rechtliche ZDF will künftig beim Erwerb von wichtigen Sportrechten mit anderen Interessenten wie der Deutschen Telekom oder Amazon ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Frank Elstner 2005

© THOMAS~commonswiki / CC BY-SA 3.0

Frank Elstner Zu viele Nachahmer am Werk

Der TV-Produzent Frank Elstner (74) sieht ein Grundproblem des Fernsehens darin begründet, dass die Mehrheit derjenigen, die Fernseherfolg zu verantworten ...

Weitere Schlagzeilen