Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Angerer und Bajramaj für Türkei-Spiel fraglich

© dapd

10.02.2012

Frauen-Fußball Angerer und Bajramaj für Türkei-Spiel fraglich

Deutschland liegt in der WM-Qualifikation derzeit in der Tabelle auf Rang zwei hinter Spanien.

Frankfurt – Bundestrainerin Silvia Neid bangt vor dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch (16 Uhr) in Izmir gegen die Türkei um den Einsatz von Nadine Angerer und Lira Bajramaj. Torhüterin und Kapitänin Angerer klagte beim Leistungstest der Auswahl am Freitag in Frankfurt über einen entzündeten Schleimbeutel. Ihre Frankfurter Klubkollegin Bajramaj zog sich bei einem Testspiel des 1. FFC am Dienstag gegen den norwegischen Klub Stabaek (2:1) beim Aufprall mit dem Kopf auf den hart gefrorenen Boden eine leichte Gehirnerschütterung zu.

Offensivspielerin Bajramaj ist noch bis Sonntag krankgeschrieben und wird voraussichtlich erst am Montag in die Türkei nachreisen. Ein Einsatz scheint aber eher unwahrscheinlich. Angerer, die am Freitag eine entzündungshemmende Spritze erhalten hat, wird mit an Bord der Maschine sein, mit der die 17-köpfige Mannschaft an diesem Samstag an die türkische Mittelmeerküste fliegt. Um gewappnet zu sein, falls Angerer ausfallen sollte, nimmt Neid als dritte Torhüterin neben Almuth Schult (Bad Neuenahr) noch Kathrin Längert (Bayern München) mit. Deutschland liegt in der WM-Qualifikation derzeit in der Tabelle auf Rang zwei hinter Spanien, könnte mit einem Sieg aber die Spitze übernehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/angerer-und-bajramaj-fuer-tuerkei-spiel-fraglich-39267.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen