Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.08.2010

Angelina Jolie will Bildungsprojekte in Bosnien unterstützen

Los Angeles – Die US-Schauspielerin Angelina Jolie plant Bildungsprojekte für junge Menschen in Bosnien zu fördern. Wie amerikanische Medien berichten, hatte sich der Hollywood-Star am Samstag mit dem Vorsitzenden des Staatspräsidiums von Bosnien und Herzegowina Haris Silajdžić in Sarajevo getroffen.

Die beiden redeten über Unterstützungsprojekte für Bürgerkriegs-Flüchtlinge, die in das Land zurückkehrten. Nach Silajdžić, sei das größte Problem die Ausbildung der jungen Menschen. Neben ihre Wohltätigkeitspläne in Bosnien, schaute sich die Schauspielerin die Drehorte für ihren neuen Film an, der voraussichtlich im Herbst dieses Jahres in Bosnien gedreht wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/angelina-jolie-will-bildungsprojekte-in-bosnien-unterstuetzen-13450.html

Weitere Nachrichten

Kohlekraftwerk Werdohl Elverlingsen

© Dr.G.Schmitz / CC BY-SA 3.0

Ökostrom-Branche Bei Energiewende Tempo verdreifachen

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) macht Druck bei der Umsetzung der Energiewende. "Deutschland muss das Tempo verdreifachen", forderte ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Bundestagswahl SPD-Fraktionschef warnt Grüne vor „Verbissenheit“

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat die Grünen vor deren Parteitag an diesem Wochenende vor einem "Wahlprogramm voller Verbote und Gebote" gewarnt. "Das ...

Server Internet

© SolarKennedy / gemeinfrei

Meinungsmanipulation im Internet Kennzeichnungspflicht von „Bot-Beiträgen“ gefordert

Mit Blick auf künftige Parlamentswahlen wollen die Länder-Justizminister in den Kampf gegen Meinungsmanipulation im Internet ziehen. Die Initiative kommt ...

Weitere Schlagzeilen