Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Angeklagter flieht vor Prozess

© dapd

09.03.2012

Dortmund Angeklagter flieht vor Prozess

Mann wegen Vermögens- und Körperverletzungsdelikten vorbestraft – Fahndung läuft.

Dortmund – In Nordrhein-Westfalen ist erneut ein Häftling geflüchtet. Der vorbestrafte Gewalttäter sollte am Donnerstag aus dem Gefängnis zum Prozess im Dortmunder Landgericht gebracht werden, wie das Gericht am Freitag mitteilte. Bei der Übergabe des Mannes an die Wachtmeisterei des Gerichts sei aber offenbar eine Tür unverschlossen gewesen und der Mann habe flüchten können. Die Fahndung nach ihm laufe auf Hochtouren.

Der Angeklagte ist den Angaben zufolge wegen Vermögens- und Körperverletzungsdelikten vorbestraft. Im laufenden Verfahren wurden ihm zahlreiche Diebstähle zur Last gelegt. In den vergangenen Wochen hatten mehrere Gefängnisausbrüche und -ausbruchversuche in Bochum für Schlagzeilen gesorgt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/angeklagter-flieht-vor-prozess-44941.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Weitere Schlagzeilen