Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.10.2009

Angeklagter Alex W. rastet im Mordprozess um Ägypterin aus

Dresden – Der wegen Mordes an der Ägypterin Marwa al-Sherbini angeklagte Deutschrusse Alex W. ist heute im Dresdner Landgericht offenbar ausgerastet. Medienberichten zufolge habe der 28-Jährige mit den Füßen aufgestampft und seinen Kopf auf die Tischplatte geschlagen. Drei Beamte hätten den Angeklagten festhalten müssen, die Bewachung des Mannes sei von vier auf neun Polizisten verstärkt worden. Der heutige Prozesstag hatte sich um fast eineinhalb Stunden verzögert, da der Angeklagte im Vorfeld nach einem Arzt verlangt habe. Der Täter hatte im Juli während eines Prozesses 16 mal auf die schwangere Ägypterin eingestochen und sie dabei tödlich verletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/angeklagter-alex-w-rastet-im-mordprozess-um-aegypterin-aus-3019.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen