Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.10.2009

Angeklagter Alex W. rastet im Mordprozess um Ägypterin aus

Dresden – Der wegen Mordes an der Ägypterin Marwa al-Sherbini angeklagte Deutschrusse Alex W. ist heute im Dresdner Landgericht offenbar ausgerastet. Medienberichten zufolge habe der 28-Jährige mit den Füßen aufgestampft und seinen Kopf auf die Tischplatte geschlagen. Drei Beamte hätten den Angeklagten festhalten müssen, die Bewachung des Mannes sei von vier auf neun Polizisten verstärkt worden. Der heutige Prozesstag hatte sich um fast eineinhalb Stunden verzögert, da der Angeklagte im Vorfeld nach einem Arzt verlangt habe. Der Täter hatte im Juli während eines Prozesses 16 mal auf die schwangere Ägypterin eingestochen und sie dabei tödlich verletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/angeklagter-alex-w-rastet-im-mordprozess-um-aegypterin-aus-3019.html

Weitere Nachrichten

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Oppermann will Soli erhalten

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat vor einer Abschaffung des Solidaritätszuschlags gewarnt. Zwar habe der Soli nach dem Auslaufen des Solidarpakts Ende ...

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weiter Kritik an Durchsuchungen bei der Bundeswehr

Die Kritik an der Vorgehensweise bei den Durchsuchungen in Bundeswehr-Kasernen hält an. Alexander Neu, Sicherheitspolitiker der Linkspartei im Bundestag, ...

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Oppermann gegen Fortsetzung der großen Koalition

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat sich gegen eine Neuauflage der großen Koalition nach der Bundestagswahl ausgesprochen. "Große Koalitionen sollten ...

Weitere Schlagzeilen